Natürliche Sauberkeit durch die Pool Salzelektrolyse

Bei einem Pool muss die Qualität vom Wasser stimmen. Alleine schon aus hygienischen Gründen ist das sehr wichtig. Bei der Sauberkeit und der Wasserqualität gibt es verschiedene Möglichkeiten für einen Pool. Eine dieser Möglichkeiten ist hierbei die pool salzelektrolyse. Wie diese im Detail funktioniert, kann man im nachfolgenden Artikel erfahren.

Das ist die pool salzelektrolyse

Die pool salzelektrolyse war bis vor wenigen Jahren in Deutschland nahezu unbekannt. Wenngleich diese Methode zahlreiche Vorteile hat, gerade im direkten Vergleich der sonst bekannten Methoden, wie zum Beispiel Chlor. Auch weil diese Methode natürlich ist und auch ungefährlicher. Grundsätzlich arbeitet man bei der Salzelektrolyse nach einem sehr einfachen Prinzip. So wird nämlich über ein Gerät entsprechend Salz dem Wasser im Pool zugegeben. Durch die Zugabe vom Wasser, aber auch durch die Umwälzung die durch die Pumpe entsteht, kommt es zur Bildung von Natrium-Hypochlorit. Und genau dieses Natrium-Hypochlorit sorgt letztlich dafür, dass die Wasserqualität im Pool sehr gut ist. Denn das Natrium-Hypochlorit hat nämlich auch eine Wirkung als Desinfektion. Aufgrund seiner natürlichen Form, hat dieser Vorteile. Gerade im Vergleich zu Chlor. So kommt es hier zu keinen roten Augen und gegebenenfalls auch Juckreiz. Letztlich hat man einen vollkommen natürlichen Reiniger für seinen Pool. Auf weitere Poolreiniger oder dergleichen, kann man durch die Verwendung verzichten.

Die Menge an Salz bei der pool salzelektrolyse

Möchte man die Salzelektrolyse beim eigenen Pool einsetzen, so muss man diese auf den Pool abstimmen. Je nach Größe vom Pool, aber auch anderen Faktoren, kann nämlich ein unterschiedlich hoher Salzgehalt erforderlich sein. Zu diesen Faktoren gehört neben der bereits erwähnten Größe vom Pool, auch ob er Innen- oder im Außenbereich genutzt wird. Erfolgt die Nutzung im Außenbereich, so spielt hier bei der Bestimmung von der notwendigen Menge an Salz auch die Witterung eine Rolle. Ein weiterer Faktor ist noch die Höhe und Schnelligkeit vom Durchlauf von Wasser. Über diesen Weg kann man basierend auf den Vorgaben der Hersteller, die notwendige Salzmenge bestimmen. In diesem Zusammenhang ist zu erwähnen, dass man die Salzmenge je nach Verbrauch immer wieder entsprechend nachgeben muss.

Die Kosten für die pool salzelektrolyse

Die Funktionsweise, aber auch die Wirkung und die Vorteile wurden jetzt schon vorgestellt. Natürlich stellt sich in diesem Zusammenhang auch die Frage nach den Kosten. Hier gibt es je nach Hersteller Unterschiede. So zum Beispiel hinsichtlich der Abgabe vom Salz in das Wasser. Aber auch beim Salz selbst. Dieses gibt es als normales loses Salz, aber auch in der Form von Salztabletten. Gerade wegen solcher Unterschiede, ergeben sich auch Preisunterschiede. Hier ist es zu empfehlen, wenn man sich vorher die Angebote mal anschaut. Mit dem Internet ist das eine Sache von wenigen Minuten und man bekommt dadurch einen guten Überblick. Dadurch hat man auch eine Erleichterung bei der Kaufentscheidung für eine pool salzelektrolyse.