Asiens Pracht in Ihrem Garten – Der Wächterlöwe

Der Wächterlöwe ist ein Steinlöwe und es handelt sich um einen Begriff von der chinesischen Kunst für die Löwen, welche in der spezifischen Art erscheinen. Wächterlöwen stehen paarweise oft bei den Eingängen der traditionellen Gebäude oder auch bei einigen Hauseingängen. Die Steinlöwen werden nicht selten auch in den Häusern aufgestellt und so beispielsweise bei Sideboards, Schreibtischen oder schützenswerten Räumen. Steinlöwen befinden sich auch bei öffentlichen Gebäuden und nicht selten werden verschiedene Positionen und Größen gefunden. Ein Paar Wächterlöwen gibt es bei der Verbotenen Stadt in Peking und auch ein Beispiel wäre die Lugouquiao.

Was ist Bei dem Wächterlöwe wichtig?

Wird der rechte Löwe betrachtet, ist dieser Männlich und er hat einen Ball unter der rechten Pranke. Links ist der Löwe weiblich und ein Löwenjunges wird mit der linken Pranke getätschelt. Ein Löwe steht generell für Macht und Kraft. Durch den Ball wird die Kraft und Einheit des Reiches symbolisiert und dies war ursprünglich eine Perle. Bei dem weiblichen Tier steht das Junge für Wachstum, Wohlbefinden und ein Gedeihen der Nachkommen. Die Löwen sollen die Kraft und die Macht haben, dass die schlechten Einflüsse ferngehalten werden. Nicht nur in dem Kaiserpalast gibt es die Steinlöwen, sondern auch bei höhergestellten Persönlichkeiten vor den Häusern. Bei der Mähne des Löwen zeigt die Anzahl der Locken den Rang an. 13 Locken hatte der Wächterlöwe der Beamten in dem höchsten Rang. Hatte der Rang abgenommen, so reduzierte sich die Anzahl der Locken. Die Beamten unterhalb von dem siebten Grad hatten keine Löwen vor dem Haus. Am Anfang der chinesischen Geschichte gab es die Steinlöwen noch nicht, denn die Löwen waren in China unbekannt und sie kamen nur in Afrika vor.

Wichtige Informationen über den Wächterlöwe

Der Wächterlöwe steht traditionell bei den Reichen, den Regierungsvertretener, Tempeln Behörden, Imperial-Gräbern und bei kaiserlichen Palästen. Paarweise werden die Löwen aufgestellt und es gibt in China die sehr lange Tradition. Der chinesische Wächterlöwe ist als Shishi bekannt und dies steht wörtlich für den steinernen Löwen. Aus Naturstein werden die Löwen gemeißelt und dies in Japan, China und bis hin nach Indonesien. Bei dem Wächterlöwe war die Nutzung privat lange Zeit nur den wohlhabenden Menschen vorbehalten, denn die Arbeits- und Materialkosten waren och. Als Manifestation des Yin und Yang werden die Löwen immer paarweise vorgestellt. Das männliche Tier ist Yang und das weibliche Tier ist Yin. Das Haus wird nach innen durch die weibliche Figur geschützt und über das Haus nach außen wacht der männliche Löwe.